Triathlon (Volume 31 – 03.02.2022)

Classic!

Forschungsstrom Folge 31 wird sportlich. Am 3. Februar 2022 starten Henning, Claudia und Lambert einen Staffel-Triathlon. Henning fährt Fahrrad, Claudia macht sich an einen Marathon und Lambert interessiert sich für olympische Schwimmbecken.

Mit dieser Folge nehmen wir am Wettbewerb Fast Forward Science 2021/22 teil.
https://www.fastforwardscience.de/
#OpenBoxSpezial #FFSci #Wissenschaft #Wissen #WissenschaftimDialog #science #wisscomm

Alle Links findet Ihr wie immer hier unten in den Shownotes und unter dem YouTube-Video!

[0:12Los geht’s!

… wie immer mit dem Signature Move. Diesmal sehr sportlich.

[1:43] Vorstellungsrunde die Erste

Wer sind wir und was machen wir eigentlich außer Forschungsstrom?
https://forschungsstrom.tv/about-us/

Kurzes Nachreichen der Links zur genaueren Auswertung eurer Begegnungen aus der Corona-Warn-App. Geht nur für Android.

[7:34] Raid und Vorstellungsrunde die Zweite

Unser großartiger Kollege Reinhard Remford von Methodisch Inkorrekt schickt uns seine 200 Zuschauenden vorbei. Da müssen wir uns natürlich direkt nochmal vorstellen.

Reinhard gibt es auf Twitch: https://www.twitch.tv/reinhard_remfort
Genau so wie Methodisch Inkorrekt: https://www.twitch.tv/minkorrekt
Checkt naturlich auch Webseite und Podcast aus: https://minkorrekt.de/

[9:24] Rep-Was?

Claudia ist verwirrt und möchte wahlweise ihre Verwirrung vom Chat aufgelöst haben oder ihn ebenfalls verwirren. Es geht um Reproduzierbarkeit und Replizierbarkeit. Eigentlich kann man doch einfach nachschauen was die zwei Begriffe bedeuten, oder? Ganz so einfach ist es leider nicht. Claudia hat ein paar sehr gegensätzliche Definitionen mitgebracht. Kommt ihr da noch mit?

Beweisstück 1:

Forschung im Fokus: Widersprüche in der Wissenschaft (2020) https://youtu.be/3g1lp4NZHwM?t=1212

Beweisstück 2:

The Definition of Reuse (2019) https://doi.org/10.5334/dsj-2019-022 (Open Access)

Rrrf (2021) https://github.com/dh-trier/trr

Am Ende ist es dann tatsächlich so verwirrend wie gedacht: Mal so und mal so. Oha.

Reproducibility vs. Replicability: A Brief History of a Confused Terminology (2018) https://doi.org/10.3389/fninf.2017.00076 (Open Access)

Also Leute, immer gut definieren wovon ihr sprecht! Reproduzierbarkeit ist nicht immer Reproduzierbarkeit.

Lambert schließt mit dieser Studie zur Reproduzierbarkeit von Gehirnscans. Oder war es jetzt Replizierbarkeit?

Reproducibility of neuroimaging analyses across operating systems (2015) https://doi.org/10.3389/fninf.2015.00012 (Open Access)

mseltmann packt im Chat noch das digitale Wörterbuch der deutschen Sprache aus:
https://www.dwds.de/wb/replizieren#etymwb-1

[24:44] Henning fährt Fahrrad

Eigentlich müsste es heißen „Henning fährt nicht Fahrrad“ denn er schickt sein Fahrrad ganz alleine auf Reisen. Das geht und es fällt sogar nicht sofort um, wenn man es nur schnell genug anschiebt. Henning zeigt uns das nicht nur in seinem Wohnzimmer, sondern hat direkt einen kleinen Außendreh gemacht mit großartigem Versuchsaufbau!

XOFrank87 teilt im Chat ein tolles Video zum Thema von Veritasium:
https://www.youtube.com/watch?v=9cNmUNHSBac

Henning ergänzt noch um ein Video von SmarterEveryDay, der versucht ein Fahrrad um umgekehrter Lenkung steuern zu lernen:
https://www.youtube.com/watch?v=MFzDaBzBlL0

Aber eigentlich drehte sich alles um den Fahrrad-Boom in Deutschland:
The unequal cycling boom in Germany (2021) https://doi.org/10.1016/j.jtrangeo.2021.103244 (Open Access)

Und darum wer da eigentlich Fahrrad fährt, die mit oder die ohne Hichschulabschluss:
Educational Differences in Cycling: Evidence from German Cities (2022) https://doi.org/10.1177/00380385211063366 (Open Access)

[52:27] Claudia guckt Marathon

Claudia guckt aktuell die Serie Friends. Oder macht sie gar Binge-Watching? Was ist das überhaupt und warum ist die Nutzung dieses Begriffs in der Forschung vielleicht sogar eher kontraproduktiv?

Dazu teilt Claudia sogar mal Paper die Closed Access sind. Die Lage ist ernst!

The Cognitive Psychological Effects of Binge-Watching (2016) https://doi.org/10.5040/9781501309410 (Closed Access)

Television Studies, We Need to Talk about “Binge-Viewing” (2021) https://doi.org/10.1177/1527476419877041 (Closed Access)

jpthiele postet passend zu den vielen Definitionen von Binge-Watching den xkcd 927. Den erkennt Claudia schon an der Nummer: https://xkcd.com/927/

Ein bisschen mehr zu den Unterschieden zwischen klassischem Fernsehen, Streaming und Twitch, könnt ihr in Claudia Blogpost nachlesen: https://publicdh.hypotheses.org/251

[1:14:43] Lambert riecht Schwimmbecken

Wieso man Schwimmbecken nicht mehrfach auf den Tisch hauen sollte, wird natürlich auch geklärt, aber erstmal geht es um Hunde und um COVID-19. In Hamburg hat man nämlich daran geforscht, dass Hunde Menschen erschnüffeln können, die infiziert sind. Lambert erklärt uns den Versuchsaufbau und wie kein Hund dabei zu Schaden gekommen ist.

Scent dog identification of samples from COVID-19 patients – a pilot study (2020) https://doi.org/10.1186/s12879-020-05281-3 (Open Access)

Der Chat erweitert direkt um Bienen und Hamster:
https://www.wur.nl/en/news-wur/Show/Training-bees-to-smell-the-coronavirus.htm
https://arstechnica.com/science/2022/01/covid-infected-hamsters-in-pet-shop-trigger-animal-cull-in-hong-kong/

Lambert bleibt aber bei den Hunden und versucht dann noch einen Tropfen auf 20 olympische Schwimmbecken zu verteilen. Zum Glück rechnet der Chat fleißig mit.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Spuerhunde-erkennen-Corona-Infektion-aeusserst-zuverlaessig,coronahunde112.html

[1:45:16] Wrap Up

Die Folge endet wie immer mit Terminfindung und Raid

Schaut am 3. März 2022 wieder rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.